TSV 1963 Sensbachtal e.V

Termine Schützen

<<  Oktober 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Anmelden

Achtung !
Nur für TSV Mitglieder!
Als Benutzername bitte Vor- und Nachname und im Passwort nur Kleinbuchstaben verwenden!
Anonyme Anmeldungen werden sofort gesperrt!
Der Administrator.

Wettkampfbericht Schützen

Am Samstag, 10.10.2020 startete die 1. Mannschaft in der Bezirksliga im Fernduell gegen Rai-Breitenbach I. Der Ausgang war völlig offen. Umso überraschter waren die TSV-Schützen als am Ende ein 4:1 Sieg feststand.

Für die zweite Mannschaft der TSV Schützen begann als Aufsteiger die neue Runde optimal. Die erste Mannschaft startet in der Bezirksliga erst am 09. Oktober gegen Rai-Breitenbach. Am 03.09. hieß der Gegner des TSV zum Start in der Bezirksklasse O-II Falken-Gesäß. Mit einer guten Leistung im ersten Wettkampf für die Senioren erzielte Jungschütze Julius Oeß 344 Ringe, Leon Siefert kam auf 343 Ringe, Friederick Seip trug 357 Ringe bei. Hervorragende369 Ringe hatte Katharina Kuhlmann. Das Endergebnis an diesem Tag lautete TSV Sensbachtal II 1413 Ringe, Falken-Gesäß 1337 Ringe.

Für unsere beiden Luftgewehrmannschaften stand kurz vor Weihnachten als Gegner der SV Rai-Breitenbach auf dem Plan. Sowohl in der Bezirksliga als auch in der Bezirksklasse III saßen uns die Breuberger als Verfolger im Nacken. In der Bezirksliga rechneten wir uns gegen den letztjährigen Absteiger aus der Oberliga keine ganz großen Gewinnchancen aus.

TSV Sensbachtal – Schützen

 

Beim letzten Vorrunden-Wettkampf in Bad König trat unsere Kreisklassenmannschaft in optimaler Besetzung an. Nicht nur Miriam Scior hatte Heimaturlaub, auch Tanja Scior stand nach längerer Pause wieder am Stand. Sogar durch eine zweimalige Unterbrechung mit Standwechsel, wegen technischer Probleme, ließ sie sich nicht aus der Ruhe bringen. 388 Ringe waren ihr Ergebnis. Doch damit war sie nicht unschlagbar. Miriam Scior toppte  mit 389 Ringen dieses Resultat. Damit nicht genug. Unser männlicher Mitstreiter, Patrick Hofmann, setzte dem noch eines drauf. Er optimierte unsere Position mit 391 Ringen. Nur Karina Rodemich konnte  mit diesem Niveau nicht mithalten, war aber mit 372 Ringen trotzdem zufrieden. Auf Bad Königer Seite konnte nur Klaus Schwardt mit 382 Ringen überzeugen. Mit 1540 Ringen hat unsere Mannschaft ein Spitzenergebnis erzielt, dem Bad König mit 1475 Ringen nichts entgegensetzen konnte. Der TSV I bleibt mit 8:2 Punkten weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse. Unsere Schützen Miriam, Tanja und Patrick führen mit ihren Gesamtleistungen die Rangliste des Schützenkreises an.

Unseren bisherigen Vereinsrekord von 1516 Ringen aus dem Jahr 2013 haben wir um einiges erhöht!