Drucken
Zugriffe: 1479

Redlich verdiente Punkte in der Bezirksliga

Am zweiten Wettkampftag der Bezirksliga trumpften die Schützen des TSV gegen den SV Siedelsbrunn 1 auf. Allen voran zeigte Patrick Hofmann mit 389 Ringen ein überragendes Ergebnis, dem der Überwälder Matthias Fitzer mit guten 376 Ringen nichts entgegensetzen konnte.

Trotz langer Trainingsabstinenz schoss Tanja Scior gewohnt gelassen 384 Ringe. Auf Position 3 genügten Sofia Rodemich 367 Ringe zum Einzelpunkt gegen Christiane Haas (355). Bei den coronabedingten Fernkämpfen ist der Druck doch um einiges geringer, so dass auch Karina Rodemich mit 382 Ringen einen passablen Einstand in der Mannschaft leistete. Mit 1522 : 1442 Ringen und 5:0 Einzelpunkten gewann sich der TSV 1. In der Bezirksliga stehen wir aktuell an die Spitze mit 4:0 Mannschafts- und 9:1 Einzelpunkten. In der Bezirksklasse II Odenwald musste sich der TSV II mit einem starkaufgestellten SV Rai-Breitenbach 3 messen. Als bester Schütze dieser Partie ging Friederich Seip mit sehr guten 372 Ringen vom Stand. Gunther Gärtner (351 Ringe),Leon Siefert (348 Ringe) und Julius Oeß (339) Ringe steuerten den Rest zum guten Mannschaftsergebnis von 1410 Ringen bei. Die Breuberger waren allerdings mit insgesamt 1450 Ringen und den Einzelergebnissen von 369, 368, 360 und 353 Ringen für unser Team unerreichbar. Rai-Breitenbach führt derzeit die Tabelle an, Sensbachtal steht mit 6:2 Punkten auf einem guten dritten Platz.

Mit der Schließung der öffentlichen Gebäude ab dem 26.10.2020 stellte der Schützenverband gleichzeitig die Wettkampfrunde ein, der Sportbetrieb ist ausgesetzt. Es ist davon auszugehen, dass nach zwei bzw. vier Wettkämpfen die laufende Runde als beendet angesehen werden kann, die normalerweise bis Januar 2021 läuft. Wir hoffen, dass sich nach der erneuten Pause alle Aktiven auf das Schießen freuen, wenn wir unserem Hobby wieder nachgehen können.