Drucken
Zugriffe: 16275

Am 18. und 19. Juli 2015 fand in Beerfelden das Gauturnfest des Turngau Odenwald statt. Ausrichter dieser Veranstaltung war erstmals der TSV 1963 Sensbachtal e.V..

Der Samstag startete mit den Wettkämpfen in der Gymnastik und Fun Dance in der Oberzenthalle. Es waren insgesamt 70 Gymnastinnen am Start, die mit Reifen und Seil sowie Synchron geturnt haben. Beim FunDance war leider nur eine Gruppe dabei, diese kam vom TV Semd. Das für den Nachmittag geplante Völkerballturnier musste aufgrund mangelnder Anmeldungen leider ausfallen. In der Sporthalle an der Oberzent-Schule fand Rope Skipping statt. Hier wurde bezüglich der Teilnehmerzahl ein neuer Rekord bei Gauturnfesten aufgestellt. Insgesamt 131 Rope Skipper waren gemeldet um sich bei brütender Hitze bei den einzelnen Disziplinen zu messen. Gestartet wurde mit den Einsteigerwettkämpfen. Hier mussten die Springer zwei Schnelligkeitsdisziplinen und eine Pflichtübung (Compulsory) absolvieren. Nach den Einsteigerwettkämpfen folgten die Freestylespringer mit ihren Schnelligkeits- und Ausdauerdisziplinen. Hier mussten zweimal 30 Sekunden Speed und Double Under gesprungen werden. Im Anschluss folgten die Ausdauerdisziplinen von einer oder zwei Minuten Speed.
Trotz der großen Hitze war es für alle ein schöner Wettkampftag. Mit den jeweiligen Siegerehrungen endete der erste Wettkampftag, der von allen Teilnehmern trotz der großen Hitze als sehr schön bezeichnet wurde.

Der Sonntag begann mit Bauchredner Carsten Werner aus Ober-Hainbrunn, der die Sportler auf die bevorstehenden Wettkämpfe einstimmte. Bei der offiziellen Begrüßung konnten der Turngauvorsitzende Ludwig Heist und der 2. TSV-Vorsitzende Carsten Deppe auch einige Ehrengäste begrüßen. Dies waren der Sensbachtaler Bürgermeister Egon Scheuermann, der Vertreter des Odenwaldkreises Dr. Michael Reuter sowie der Vorsitzende des Sportkreises Odenwald Rainer Gebauer. Sie ließen es sich nicht nehmen einige Grußworte an die Sportler und Gäste zu richten. Nachdem nach der Begrüßung alle von einem kurzen Schauer geduscht wurden starteten die verschiedenen Wettkämpfe im Gerätturnen und der Leichtathletik. Das Wetter war anschließend optimal und alle 262 Sportler konnten ihre Bestleistungen zeigen. Immer wieder ein tolles Erlebnis für die Zuschauer sind die Staffelläufe, die im Anschluss stattfanden. Bei spannenden Läufen wurden hier die Sieger ermittelt. Der TSV Sensbachtal bot einen sehr abwechslungsreichen Mittagstisch, so dass die Wartezeit bis zu den Siegerehrungen in geselliger Runde verbracht werden konnte. Die Kinder konnten sich am Turnbus des Hessischen Turnverbandes bei zahlreichen Mitmachangeboten beschäftigen. Regina Basel vom Turngau Odenwald nahm dann zusammen mit Ludwig Heist und den TSV-Verantwortlichen die Siegerehrungen vor. Die Ergebnislisten zu den einzelnen Wettkämpfen können unter www.turngau-odenwald.de eingesehen werden.

Franziska Johe, Sportabzeichenprüferin beim TSV Sensbachtal, verlieh anschließend noch an 36 Sportler vom TSV Sensbachtal das Deutsche Sportabzeichen. Sie alle hatten die Voraussetzungen in den verschiedenen Disziplinen im Jahr 2014 geschafft.

Rundum war es ein sehr schönes Turnfest, das sehr viel Spaß machte. Der TSV Sensbachtal bedankt sich bei allen Sportlern und Gästen für ihren Besuch und sagt Dankeschön an alle Helfer, Kuchenspender und Sponsoren, denn ohne sie wäre so ein reibungsloser Ablauf dieser Veranstaltung nicht möglich gewesen.