TSV 1963 Sensbachtal e.V

Termine Schützen

<<  November 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Anmelden

Achtung !
Nur für TSV Mitglieder!
Als Benutzername bitte Vor- und Nachname und im Passwort nur Kleinbuchstaben verwenden!
Anonyme Anmeldungen werden sofort gesperrt!
Der Administrator.

Mit Topleistungen von Gunther Gärtner (367 Ringe) und Friederick Seip (366 Ringe) trumpfte der TSV II beim mitführenden Konkurrenten Rai-Breitenbach IV auf. Zusätzliche 329 Ringe von Leon Siefert reichten zum Sieg in Breuberg. Mit 1052:1062 Ringen steigert der TSV sein Punktekonto auf 8:0 und bleibt damit Erstplatzierter in der Bezirksklasse III Odenwald.Unsere Mannschaft fährt am 06.11. nach Beerfurth zum letzten Auswärtskampf gegen Bockenrod. Danach stehen noch drei Heimkämpfe auf dem Plan.

In der Bezirksliga ging es für den TSV I und Bullau I um die Abgabe der roten Laterne. In allen Einzelpositionen wurde hart gefightet, denn hier zählen nicht nur die Gesamtringe. Spannend ging es auf Position 1 zu. Miriam Scior lieferte sich mit dem Bullauer Michael Geissner ein ebenbürtiges Match. Miriam entschied mit 377:375 Ringen den Vergleich knapp für sich. Keine Chance ließ Patrick Hofmann (387 Ringe) Matthias Schwinn (369 Ringe).Patrick erzielte damit das beste Ergebnis dieses Durchgangs. Auf Position 3 trafen Karina Rodemich und Selina Dick gegeneinander an. Bei beiden war die Spannung greifbar und beide machten die gleichen Fehler. Gegen Ende des 40-Schuss-Programms konnte Selina ihren Rückstand aufholen, schaffte aber den krönenden Abschluss nicht. Mit 370:369 Ringen ging auch dieser Einzelpunkt an den TSV. Aufgeregt zeigte sich auch Sylvia Laudenberger trotz jahrelanger Wettkampferfahrung. Gegen die unbeeindruckte Sofia Rodemich (376 Ringe) verlor auch Sylvia mit 367 Ringen den Einzelpunkt. 1510:1480 Ringe und damit 5:0 Einzelpunkte für den TSV I, der sich damit von Tabellenplatz 6 auf 4 herankämpft. Unser nächster Wettkampf findet am 8. November in Siedelsbrunn statt.