TSV 1963 Sensbachtal e.V

Termine Schützen

<<  April 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Anmelden

Achtung !
Nur für TSV Mitglieder!
Als Benutzername bitte Vor- und Nachname und im Passwort nur Kleinbuchstaben verwenden!
Anonyme Anmeldungen werden sofort gesperrt!
Der Administrator.

Nach dem 9. Wettkampf übernehmen unsere Schützen die Tabellenführung in der Bezirksliga. Einen Anteil daran hat auch der SV Beerfurth, der die Siegesserie des SV Trösel im 8. Durchgang stoppen konnte.  Nun verlor Trösel auch in Fürth wertvolle Punkte. Gleichzeitig behauptete sich unser Team in Siedelsbrunn. Gewohnt sicher machte Patrick Hofmann seinen Einzelpunkt auf Position 1 mit 385 :377 Ringen. Bisher hat er keinen Einzelpunkt abgegeben.

Auch Karina Rodemich (372:364 Ringe) und Sofia Rodemich (366:363 Ringe) sammelten wertvolle Zähler. Nur Gunther Gärtner erwischte einen starken Tag des Siedelsbrunners Björn Stein (348:369 Ringe). Abliefern mussten wir allerdings den Punkt für das Mannschaftsergebnis. Mit 1473:1471 Ringen freut sich der SV Siedelsbrunn über einen zusätzlichen Punkt im Abstiegsduell. Damit hebt sich der TSV I mit 16:2 Punkten an die Tabellenspitze.

Beim letzten Wettkampf geht es für Sensbachtal gegen Trösel um den Sieg in der Bezirksliga. War nach unserem Aufstieg für diese Wettkampfrunde der Klassenerhalt in der Bezirksliga das Ziel, so sind wir nun tatsächlich Aufstiegsanwärter für die Oberliga Süd. Für den letzten Wettkampf dieser Saison brauchen wir eine ruhige Hand und ein gutes Nervenkostüm. Das hoffentlich spannende Match findet am 2. Februar 2019 um 19 Uhr auf dem Schießstand im Gemeindezentrum in Unter-Sensbach statt. Über zahlreichen Besuch würden wir uns freuen.

Geschlossene Mannschaftsleistung, aber …

Das alleine reicht nicht zum Sieg, wenn die Ergebnisse eher im unteren Bereich angesiedelt sind. So kassierte unsere zweite Luftgewehrmannschaft in der Bezirksliga Odenwald III einen Rückschlag auf eigenem Stand gegen SV Rai-Breitenbach IV. Gunther Gärtner und Tabea Uhrig setzten beide mit jeweils 347 Ringen ihre Fähigkeiten nicht um. Für Leon Siefert sind 345 Ringe allerdings ein gutes Ergebnis. Mit 1039:1046 Ringen gaben wir die Punkte mit auf den Weg nach Rawisch. Der nächste Wettkampf in Hetschbach entscheidet, ob wir mit diesem Gegner die Plätze 3 und 4 tauschen. Aktuell sind wir Tabellenvierte.