TSV 1963 Sensbachtal e.V

Termine Schützen

<<  März 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Anmelden

Achtung !
Nur für TSV Mitglieder!
Als Benutzername bitte Vor- und Nachname und im Passwort nur Kleinbuchstaben verwenden!
Anonyme Anmeldungen werden sofort gesperrt!
Der Administrator.

Der SV Beerfurth I sitzt uns in der Bezirksliga als Tabellenverfolger im Nacken. Unser Antritt gegen die Gersprenztaler versprach interessant zu werden. Es fielen bei diesem Wettkampf keine herausragenden Ergebnisse – auf beiden Seiten nicht. Auf Position eins haderte Patrick Hofmann wieder mit seinen Treffern. Doch auch sein Gegner, das Beerfurther Urgestein Klaus Eidenmüller, konnte nicht an seine vorangegangenen Leistungen anknüpfen.

Mit 378 : 375 Ringen entschied Patrick dieses Duell für sich. In der Umziehphase sorgte die knallige Leggins aus den geschätzten 80iger-Jahren von Klaus für reichlich Gesprächsstoff und viele Lacher bei allen. Wir rätseln noch, ob Miriam Scior weiterhin mit Kopfkino beschäftigt war und dies ihre Konzentration störte. Jedenfalls schoss Miri mit 369 Ringen nicht ihre gewohnte Leistung. Ihr direkter Gegner auf Position zwei kommentierte dies mit der Frage: „Wolltest du heute nicht?“ Philipp Mende punktete gegen Miriam mit 379 Ringen. Die jungen Mädels Sofia Rodemich und Lisa Vollrath schlossen ihre Begegnung mit 368:364 Ringen ab. Noch ein wertvoller Punkt für den TSV auf Position vier. Alle Erwartungen der Beerfurther ruhten damit auf Fabian Blumenschein. Er stand noch als letzter auf unserem Stand und kämpfte um Einzel- und Mannschaftspunkt. Als sein drittletzter Schuss als Achter angezeigt wurde, freute sich unsere Mannschaft bereits, da damit feststand, dass er seine direkte Gegnerin, Karina Rodemich, nicht mehr einholen konnte (372:370 Ringe). Aber mit seinem Endergebnis schaffte Fabian es gerade noch, den Mannschaftspunkt für Beerfurth zu verteidigen. Mit 1487:1488 Ringen stellte der SV Beerfurth diesen Punkt sicher. Der Wettkampf endete mit 3:2 Punkten für den TSV I. So können wir weiterhin mit 10:2 Mannschaftspunkten den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga halten. Der nächste Wettkampf findet am 14.12. in Fürth statt.

 

TSV II hält sich weiter oben

Leichtes Spiel hatte unsere zweite Luftgewehrmannschaft beim Tabellenletzten, dem SV Bockenrod. Mit einem der besten Ergebnisse am 8. Wettkampftag von 352 Ringen ging Tabea Uhrig vom Stand. Auch bei Andreas Uhrig lief es dieses Mal besser. Er schoss 347 Ringe. Dazu kamen noch 337 Ringe von Leon Siefert. Gegen unser Mannschaftsergebnis von 1036 Ringen hatte Bockenrod nur 934 Ringe entgegenzusetzen. Damit bleibt der TSV II mit 12:4 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse Odenwald III. Der nächste Termin ist für uns schießfrei. Erst im Januar geht es in dieser Klasse weiter. Dann tritt unsere Mannschaft beim SV Rohrbach II an. Rohrbach II hat aktuell punktgleich die Tabellenführung inne.